sinnovec News

Die neue Agilität der EVUs

Das Szenario der dezentralen Versorgung und Energiedienstleistungen rüttelt die Versorger auf. Installationen von Solaranlagen auf Dächern im Versorgungsgebiet, gepaart mit Elektromobilität und Speicherlösungen fordern zuallererst Anpassungen im Dienstleistungsbereich der EVUs, mit zunehmender Menge dann jedoch auch im Netz.

Tesla bietet das Elektroauto direkt mit ihrer Batterie Powerwall an. Installateure sind Tesla zertifizierte Partner. Bei ewz kann die eigene Solaranlage gebaut werden, oder der Stadtzürcher kann sich an einer Anlage beteiligen und lokalen, erneuerbaren Strom beziehen. Swisscom stieg vor zwei Monaten ins Batteriegeschäft ein und optimiert gemäss eigenen Angaben den Eigenverbrauch von Solaranlagen von 20 auf 70 Prozent.

Auch bisher Branchenfremde drängen hier in das Geschäft der EVUs und stellen deren Agilität auf den Prüfstand. Schaffen die EVUs es nicht, sich rechtzeitig zu positionieren, übernehmen die Teslas oder andere Versorger das Geschäftsfeld. Dienstleistungspakete sind schnell, modern und mit dem Fokus auf den Kunden einzuführen, will ein EVU ‚Platzhirsch’ in seinem angestammten Versorgungsgebiet bleiben und auch neue Themen in der Energiewelt zukünftig besetzen.